Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
DIE LINKE.queer

„Der Krise gemeinsam die Stirn bieten!“

CSD-Kampagne 2020

Die Pride Season ist Anlass zu tanzen, anzustoßen, aber auch: Inhalte zu entwerfen und darüber ins Gespräch zu kommen, was wir eigentlich wollen. Mit unseren Personen-Motiven „Freiräume retten, queere Strukturen stärken!“ und „Der Krise gemeinsam die Stirn bieten!“ zeigen queere Genoss*innen aus den Reihen der LINKEN Gesicht für unsere Forderungen, mit unserem „Auferstanden als Ruinen“-Motiv greifen wir satirisch den absurden Vorschlag zum Absingen der Nationalhymne auf queeren Veranstaltungen auf. Weiterlesen


DIE LINKE.queer

Begleitgesetz notwendig: Corona-Daten aus Bars, Clubs oder Restaurants dürfen nicht als ’Rosa Listen‘ bei der Polizei landen

Im Zuge der Corona-Schutzverordnungen müssen Gäste von Restaurants, Clubs oder Bars persönliche Daten hinterlegen, damit Gesundheitsämter gegebenenfalls Infektionsketten nachvollziehen können. Diese sinnvolle Regelung wird dadurch konterkariert, dass auch die Strafverfolgungsbehörden einfach Zugriff auf diese Daten erlangen können. Dazu erklären... Weiterlesen


Carsten Schatz, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses

Kleine Anfrage: Lesbenfeindliche Gewalt in Berlin leicht gestiegen

Zu den Ergebnissen der von Carsten Schatz, MdA gestellten kleinen Anfrage über lesbenfeindliche Gewalt und die Reaktion der Polizei in Berlin, erklärt der Vorsitzende und Sprecher für Antidiskriminierung der Fraktion DIE LINKE. im Berliner Abgeordnetenhaus: Weiterlesen


Sarah Buddeberg, Mitglied des Landtags Sachsen

Die Staatsregierung lässt Sexarbeiter*innen im Stich – aber auch an Prostitution hängen Existenzen!

Seit März sind Sexarbeit und erotische Dienstleistungen als Folge der Corona-Pandemie in Sachsen untersagt. Die neue Corona-Verordnung der Staatsregierung verlängert dieses Verbot nun bis Ende August. Sexarbeiter*innen erhielten indes nur teilweise oder gar keine Unterstützung durch die bereits ausgelaufenen Corona-Soforthilfen. Dazu sagt die... Weiterlesen


Sarah Buddeberg, Mitglied des Landtags Sachsen

Solidarität mit dem CSD Pirna e.V. – keine Chance für homo- und transfeindlichen Hass!

Auch wenn der Christopher Street Day 2020 nicht stattfinden kann, wurde am vorvergangenen Sonntag in Pirna die Regenbogenfahne vor dem Rathaus gehisst. In der Nacht zum Sonntag wurde sie allerdings samt Mast zerstört, nachdem sie eine Woche lang gehangen hatte. Nicht zum ersten Mal erlebt der CSD e. V. in Pirna homo- und transfeindlichen... Weiterlesen

Unsere nächsten Termine

  1. 13:30 - 16:45 Uhr

    Jahresmitgliederversammlung der LAG DIE LINKE. queer Baden-Württemberg

    Liebe Genoss*innen, liebe Mitstreiter*innen, wir laden euch ganz herzlich zur Landesmitgliederversammlung der LAG DIE LINKE. queer BadenWürttemberg ein: Datum: Samstag, 12. September 2020 Uhrzeit: 13.30 – 16.45 Uhr Tagungsort: Welthaus Stuttgart, Globales Klassenzimmer, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart ÖPNV: U Charlottenplatz (1 Min Fußweg)... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 12:00 - 15:00 Uhr

    Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) DIE LINKE.queer

    Am Wochenende 10./11. Oktober 2020 findet die Bundesdelegiertenkonferenz der Bundesarbeitsgemeinschaft DIE LINKE.queer statt, zu der wir hiermit herzlich einladen. mehr

    In meinen Kalender eintragen

Herzlich Willkommen!

Die Bundesarbeitsgemeinschaft DIE LINKE.queer ist ein Zusammenschluss im Umfeld und innerhalb der LINKEN. Wir sind überwiegend Lesben, Schwule, Transsexuelle, Transgender, Bisexuelle und Intersexuelle. Unser Ziel ist die Überwindung des Gegensatzes von "normal" und "anders". Wir kämpfen für die Akzeptanz der unterschiedlichen Lebensweisen und der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt in der Gesellschaft. Wir treten Diskriminierungen von Gruppen und Menschen - auch in der schwul-lesbischen Szene - entgegen. Wir kritisieren die warenproduzierende kapitalistische Gesellschaft, die individuelle Freiheit postuliert, doch soziale Spaltungen vertieft, in dem sie die Verfügbarkeit über materielle Ressourcen ungleich verteilt. Wir setzen uns für soziale Gerechtigkeit und individuelle Freiheit ein, denn für uns sind Freiheit und Gleichheit zwei Seiten derselben Medaille. Wir bezeichnen uns als queer.

Ben Gross Photography
Kampagne zum IDAHOBIT 2020