Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Foto: Jannis Hutt
Magda Albrecht (Landessprecherin DIE LINKE.queer Berlin-Brandenburg) und Daniel Bache (Bundessprecher DIE LINKE.queer) am Berliner Nollendorfplatz

Plakat-Aktion: Lack und Lederer im Regenbogenkiez

Foto: Jannis Hutt
Foto: Jannis Hutt

Vergangenen Donnerstag hat DIE LINKE.queer im Regenbogenkiez ihre aktuelle Bundestagswahl-Kampagne plakatiert - und dabei ein Spin-Off zur Kampagne präsentiert: Das Personenmotiv „Lack und Lederer“ zur Berliner Abgeordnetenhaus-Wahl.

Dazu erklärt Daniel Bache, Bundessprecher von DIE LINKE.queer:

 

Ob bei der Initiative geschlechtliche und sexuelle Vielfalt oder der Rettung queerer Clubs während der Corona-Pandemie: Kaum jemand hat sich um die queeren Communities in der Hauptstadt so verdient gemacht wie Klaus Lederer.

DIE LINKE.queer unterstützt die DIE LINKE. Berlin bei ihrem Kampf um ein soziales, freiheitliches und vielfältiges Berlin. Ein Regierender Bürgermeister Klaus Lederer wäre ein Fanal für die gesamte Stadt und ihre Communities!